Logo iFQ  
 
 
Logo iFQ
English version Zur Startseite des DZHW Kontakt
 
 
 
Unbenanntes Dokument
MERCI – Monitoring European Research Council‘s Implementation of Excellence

Gegenstand des MERCI-Projektes ist die Evaluation der Förderlinie "Starting Grants" des Europäischen Forschungsrates (ERC). Das im Jahr 2007 eingeführte Starting Grants-Programm soll es "exzellenten" Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ermöglichen, innerhalb der Europäischen Union an einer Forschungseinrichtung ihrer Wahl unabhängig zu forschen. Im Rahmen dieses Förderprogramms können Postdocs bis zu 2 Mio. Euro für max. fünf Jahre einwerben. Während das Programm auf individueller Ebene darauf abzielt, durch den Aufbau oder die Konsolidierung einer eigenen Forschergruppe den Weg zur Professur/ Führungsposition in der Wissenschaft zu ebnen, steht auf internationaler Ebene die Stärkung des Europäischen Forschungsraums (ERA) im Vordergrund.

MERCI erforscht intendierte und nicht-intendierte Effekte des ERC-Förderprogramms mit besonderem Fokus auf der individuellen Karriereentwicklung von Postdocs und berücksichtigt dabei sowohl bewilligte als auch abgelehnte Antragsteller. Über die Evaluation der Implementation des Starting Grant Programmes hinaus trägt die Studie dazu bei, die Rahmenbedingungen zu eruieren, unter denen Nachwuchswissenschaftler/innen zu Spitzenleistungen geführt werden können und liefert dadurch wertvolle Hinweise zur aktuellen wissenschaftspolitischen Debatte und zur Ausgestaltung von ähnlichen Förderprogrammen.

Eine Besonderheit von MERCI besteht in der Verschränkung unterschiedlicher Methoden (Triangulation). Das Projekt bedient sich sowohl quantitativer als auch qualitativer Verfahren; es kommen Online-Befragungen im Panel-Design, Leitfadeninterviews sowie bibliometrische Analysen zum Einsatz.

Laufzeit: Februar 2009 − September 2014
Kooperationspartner: Prof. Dr. Michael Meuser (TU Dortmund),
Dr. Matthias Winterhager (Universität Bielefeld)
Finanzierung: European Research Council – ERC (FP7-Ideas)
Ansprechpartner: Dr. Antje Wegner, Jörg Neufeld
Ehem. Mitarbeitende: Dr. Nathalie Huber (Projektkoordinatorin)
Ausführliche Informationen: MERCI – Monitoring European Research Council‘s Implementation of Excellence

Im Projektzusammenhang entstandene Publikationen:

  Neufeld, Jörg / Huber, Nathalie / Wegner, Antje, 2013: Peer review-based selection decisions in individual research funding, applicants publication strategies and performance: The case of the ERC Starting Grants. In: Research Evaluation, Vol. 22, No.3, 1–11.
pdf Neufeld, Jörg / Huber, Nathalie / Wegner, Antje, 2012: On the Relationship between Peer Review-based Selection Decisions in Individual Research Funding and Applicants&' Publication Performance: The Case of the ERC Starting Grants, in: Archambault, Éric / Gingras, Yves / Larivière, Vincent (eds): Proceedings of 17th International Conference on Science and Technology Indicators, Montréal: Science-Metrix and OST, Volume 2, 619-627.
pdf Huber, Nathalie / Böhmer, Susan, 2012: Karrierewege von Promovierten in der Wissenschaft, in: Huber, Nathalie / Schelling, Anna / Hornbostel, Stefan (Hg.): Der Doktortitel zwischen Status und Qualifikation. Berlin: iFQ-Working Paper No.12, 69-84.

 

ercFP7eu